Ostukraine: Weiter heftige Kämpfe [mit Videos]

Artillerie- und Raktenbeschuss der Armee trifft auch Wohnviertel - ein oder zwei abgeschossene Armeehubschrauber?

image_pdfimage_print

Auch heute berichten Onlinezeitungen aus der Ostukraine wieder über heftige Kämpfe im Donbass und Angriffe von beiden Seiten.

So habe bereits gestern die ukrainischen Armee den Artilleriebeschuss von Slawjansk wieder aufgenommen. Auch die Separatisten sind aktiv und haben laut einer Meldung der Onlinezeitung Nahnews Charkow Einheiten der Nationalgarde bei Alexandrowsk eingekreist, unter Feuer genommen und dabei ein Munitionsdepot zur Explosion gebracht. Wie viele Opfer die Aktion hatte, sein nicht bekannt. Gegen die Militäraktion der ukrainischen Armee im Donbass hat es auch in Charkow eine Demonstration gegeben:

In Slawjansk gibt es widersprüchliche Meldungen über den Verlust von Hubschraubern. Während die Medien der Oligarchen und unterstützende Mainstream-Presse wie die ARD gestern von einem verlorenen Hubschrauber berichten, schreibt die örtliche Onlinezeitung Slavgorod von zwei verlorenen Maschinen des verbreiteten Typs Mil Mi 8. Die beiden Abschüsse habe der örtliche Milizkommandeur Ponomarew gemeldet. Beweise für einen oder zwei Abschüsse gibt es von keiner Seite. Von einem der Abschüsse gibt es lediglich ein extrem verwackeltes Amateurvideo, das offenbar knapp neben der Abschussstelle des Projektils aufgenommen wurde, das den Hubschrauber traf:

http://www.youtube.com/watch?v=2EIL6zxsAVc

Der größte Erfolg der Regierungstruppen war vorgestern die Rückeroberung des Donezker Flughafens. Russische Medien wie der Sender livenews.ru verbreiten über die Zeit nach der Rückeroberung Plünderungen im Flughafengebäude durch die ukrainische Nationalgarde. Meldungen von örtlichen ostukrainischen Medien darüber haben wir nicht gefunden. Hier das Video, das Livenews als Beweis seiner Berichte anführt:

http://www.youtube.com/watch?v=8VhWpab5LkI

Wie angekündigt begann die Armee auch den Beschuss von Rebellenstellungen in Slawjansk und Kramatorsk mit Mehrfach-Raketenwerfern. Hierbei wurden nach örtlichen Meldungen mehrfach zivile Wohnviertel getroffen. Hiervon gibt es auch Amateuraufnahmen (inkl. verängstigter und auf die Armee wütendet Zivilisten):

http://www.youtube.com/watch?v=5KUnbtHa3CI

Getroffen wurde laut der Onlinezeitung Tajmer aus Odessa in Slawjansk auch eine Schule. Die gestern in Odessa festgenommenen acht Antimaidaner sollen laut der Zeitung wegen eines geplanten gewaltsamen Regierungssturzes belangt werden.