Ostukraine: Schwere Kämpfe und Raketenbeschuss [Video]

Offensive von Militär und Nationalgarde - Raketenbeschuss von Lugansk mit sieben Toten - Separatisten greifen Grenzstationen an und präsentieren Beutewaffen - auch "Made in Germany"

Das ukrainische Militär und die Nationalgarde haben ihre Angriffe auf die Separatisten im Donbass nochmals intensiviert und an vielen Orten wird heftig gekämpft.

Es scheint wirklich so zu sein, dass notfalls von der Euromaidan-Regierung einige tausend Tote in Kauf genommen werden, um die abtrünnige Region wieder unter Kontrolle zu bekommen. Anders wäre der Wechsel auf Fernbeschuss mit Artillerie, Luftwaffe und Raketen nicht zu erklären. Scharf diskutiert wird dabei ein Video (zu sehen im Film), bei dem in einer zuvor friedlichen Situation eine Rakete mitten in die Lugansker Innenstadt gefeuert wurde und dabei sieben Menschen zu Tode gekommen sein sollen, die dort zu dieser Zeit ohne vorherigen Beschuss nichtsahnend unterwegs waren. Während die Nationalgarde vor einigen Tagen in Donezk vorgebliche Beweise für moderne russische Waffenlieferungen an die Separatisten präsentierte, tun dies nun die Separatistne und zeigen Beutewaffen moderner deutscher, amerikanischer und englischer Produktion aus einem Freiwilligenbatallion des Rechten Sektors. Beide Aktionen zeigen jedoch nur eins: Glaube nie einer Propaganda, die Du nicht selbst geschrieben hast.