Neuer Korruptionsfall im Verteidigungsministerium

Korruption_Haende_Grafik_org
image_pdfimage_print

Der Direktor der Abteilung für das Staatsaufträge-Audit im russischen Verteidigungsministerium Dmitri Nedobor ist verhaftet wurden. Er wird beschuldigt, in besonders großem Umfang Bestechungsgelder entgegengenommen zu haben.

Die Untersuchungsbehörden gehen davon aus, dass Nedobor gemeinsam mit einer Reihe anderer Beamter des Verteidigungsministeriums und Unternehmern die Auftragnehmer waren, die Zahlung von Bestechungsgeldern gefordert hat.

Seit Januar 2015 war seine Abteilung verantwortlich für die Bildung und Kontrolle der Preise für den Kauf von Bewaffnung und Militärtechnik.

Bereits am 15. Oktober wurde die Untersuchung zur „Anstiftung zur Zahlung von Bestechungsgeldern im besonders großen Umfang“ eingeleitet. Außer Nedobor werden weitere drei Mitarbeiter beschuldigt, deren Familiennamen Baumann, Dawydowa und Kusnezowa veröffentlicht wurden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>>>>>>>>>>