Neuer Bürgermeister in Nowosibirsk von der Opposition

Wappen der Stadt Nowosibirsk

Die drittgrößte Stadt Russlands und größte Stadt Sibiriens, Nowosibirsk (SW-Sibirien, über 1,5 Mio Einwohner), hat einen Bürgermeister von der Opposition gewählt.

Bei der vorgezogenen Kommunalwahl am Sonntag unterstützte die gesamt Opposition den Kandidaten der Kommunistischen Partei (KPRF) Anatoli Lokot – er erhielt fast 45 Prozent der Stimmen. Der kommissarische Bürgermeister Wladimir Snatkow von der Regierungspartei »Vereintes Russland« kam nur auf ca. 40 Prozent.

Der 55-jährige Lokot wurde unter anderem vom Oppositionsabgeordnete Ilja Ponomarew unterstützt, der einer der führenden Mitglieder der Protestbewegung gegen Putin vor dessen Wiederwahl ins Präsidentenamt im Jahr 2012 war.

Die vorgezogene Kommunalwahl in Nowosibirsk war notwendig geworden, nachdem der seit 14 Jahren amtierende Bürgermeister Wladimir Gorodezki von »Vereintes Russland« zum Vizegouverneur ernannt worden und als Bürgermeister zurückgetreten war.