Nebensja warnt vor weiteren Chemieattacken in SyrienNebensja Wasili 180223

Nebensja warnt vor weiteren Chemieattacken in Syrien

Russlands ständiger Vertreter bei der UNO, Wasily Nebensja, erklärte auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates, dass die „Terroristen“ zusammen mit der angeblich gemeinnützigen Organisation Weißhelme in Syrien weiterhin Provokationen mit chemischen Waffen vorbereiten sollen.

Terroristengruppen in Syrien hätten ihre Zusammenarbeit mit den Weißhelmen zur Vorbereitungen für groß angelegte Provokationen mit Chemiewaffen nicht aufgegeben, so Nebensja.

Weiter erklärte er, dass laut russischem Verteidigungsministerium, Kämpfer der Islamischen Partei Turkestans am 27. Oktober von Maarat an-Numan 20 Literbehälter mit Chlor für eine geplante Inszenierung bekommen hätten. Laut Nebensja soll das Ziel dieser Vorbereitung eine Provokation sein. Die Milizen und die Weißhelme „wollen durch neue aggressive Aktionen Damaskus und Russland stigmatisieren, weil sie angeblich „abscheuliche Verbrechen“ billigen.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS