NATO will Dialog mit Russland

Russland_Nato_Mailtoanton_CC-BY-SA_3.0Russland_Nato_Mailtoanton_CC-BY-SA_3.0
image_pdfimage_print

Die NATO will auch künftig einen Dialog mit Russland führen. Dies sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg auf einer regulären Sitzung der Außen- und Verteidigungsminister der EU am Dienstag in Brüssel.

Stoltenberg bekräftigte gleichzeitig, die NATO könne nicht dulden, dass irgendein Land die territoriale Integrität und die Souveränität anderer Länder verletze.

Im Hinblick auf den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump sagte Stoltenberg, dass Trump besorgt um die Angelegenheiten der NATO sei. Er betonte auch, eine starke NATO komme sowohl Europa, als auch den USA zugute.

China Radio International.CRI