Nato: Vier Bataillone ins Baltikum und nach Polen

Foto: Wikipedia/synaxonag - ILÜ 2012 CC BY-SA 2.0Foto: Wikipedia/synaxonag - ILÜ 2012 CC BY-SA 2.0
image_pdfimage_print

[Von Marcus Klöckner] – Das Militärbündnis ist bereit, seine Mitglieder zu verteidigen – Angriff im virtuellen Raum kann zum Bündnisfall führen.

Es ist eine Nachricht, die aufhorchen lässt: Die Nato hat vor, vier Batallione ins Baltikum und nach Polen zu schicken. Die Entsendung der insgesamt 4000 Soldaten solle zur Abschreckung Russlands dienen. Das berichten Medien unter Berufung auf ein Nato-Treffen. Demnach einigten sich bei der Zusammenkunft in Brüssel die USA, Großbritanien und Deutschland auf diesen Schritt.

Die Entsendung der Soldaten solle beim Nato-Gipfel in Warschau, der im Juli stattfinden wird, beschlossen werden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Auch Frankreich und Kanada werden voraussichtlich Soldaten in die Regionen entsenden. Die Entscheidung der Nato zur Entsendung der Bataillone werde „ein sehr starkes Signal unserer Entschlossenheit zur Verteidigung des Baltikums und Polen im Hinblick auf die fortlaufenden Aggressionen Russlands aussenden“, sagte der Verteidigungsminister Großbritaniens, Michael Fallon, bei dem Nato-Treffen.

weiter bei Telepolis >>>