NATO verweigert Russland die Übermittlung von Aufklärungsergebnissen

Die NATO hat nicht die Absicht mit Moskau Ergebnisse ihrer Aufklärung zu teilen, solange wie der syrische Präsident Assad von Russland unterstützt wird. Dies erklärte der ständige Vertreter der USA bei der Allianz.

„Vielleicht haben wir gemeinsame Interessen – den Islamischen Staat zu besiegen. Aber wir haben kein gemeinsames Ziel, was die Unterstützung des Assad-Regimes betrifft. Es ist klar, dass die russische Seite in Richtung Unterstützung Assad wirkt, aber die Mitglieder der internationalen Koalition meinen, dass er zurücktreten muss“, – so der Vertreter der USA bei der NATO.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>