NATO legt Aufnahmen über russischen Aufmarsch vor

Die NATO hat Satellitenfotos veröffentlicht, welche den Aufmarsch der russischen Truppen an der ukrainischen Grenze belegen sollen.

Laut Spiegel-Online, die fünf dieser Fotos veröffentlichten, soll damit der Ernst der Lage dokumentiert werden. Deswegen hat die Nato Satellitenbilder von Ende März nachgereicht, die einen Militärstützpunkt in Belgorod aus der Luft zeigen. Zu sehen sind Kampfjets, Hubschrauber und Panzer. Die Fotos hat das Unternehmen Digital Globe gemacht, das sich auf Satellitenbilder spezialisiert hat.

Den Abzug eben dieser Truppen hat Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zur Bedingung für Gespräche mit Moskau gemacht. Rasmussen betonte, „Wenn es Russland mit einem Dialog ernst meint, muss der erste Schritt ein Truppenabzug sein“

Leider lassen sich die Fotos nur sehr schwer verifizieren, weil man weder genaue Angaben über den Standort, noch eine richtige Nord-Süd Ausrichtung der Fotos gemacht hat, sondern diese sogar verdreht hat, was die Suche nach dem genauen Standort annähernd unmöglich macht.

Einen Standort haben wir gefunden.
46°03’27.1″N 38°13’49.5″E

Wenn man auf google-map weiter in die Gegend scrollt, dann sieht man am Baumwuchs und Farbe der Blätter, dass das google-Satellitenbild im späteren Sommer aufgenommen wurde.

Also keineswegs aktuell.

Ferner sieht man, dass dort sehr viele Flugzeuge stehen, die also schon vor der Ukrainekrise dort stationiert waren, somit also nicht extra wegen der Ukraine-Krise dort stationiert wurden.

Auf der Karte unten einfach auf Satellit klicken und ….

Stützpunkt