NATO hat Erklärungsbedarf zu den Verlautbarungen seines Generalsekretärs

image_pdfimage_print

Anscheinend stimmt sich die NATO in den unterschiedlichen Gremien nicht ab, denn sie kommentiert die lautstarken Worte ihres Generalsekretärs während seines Aufenthaltes in der Ukraine anders.

Die NATO hat keinerlei neue Beschlüsse zu Fragen der Zusammenarbeit oder deren Einstellung mit Russland getroffen. Der letzte aktuelle Beschluss ist vom 1. April 2014, als die Außenminister der Mitgliedsländer der NATO Beschlüsse zur weiteren Zusammenarbeit mit Russland fassten.

Wie der Leiter des Komitees für internationale Angelegenheiten der russischen Staatsduma erklärte, hat Rasmussen nicht die Vollmachten, die Zusammenarbeit mit Russland aufzukündigen. Dies kann nur Mitgliederversammlung der NATO beschließen und diese findet im September in Großbritannien statt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>