NATO eröffnet „Kommunikationszentrum“ in Riga

nato-hauptquartier400
image_pdfimage_print

Peter Mühlbauer – Konferenz des Militärbündnisses debattiert über Beeinflussung von Wahrnehmung

Des einen „Kommunikation“ ist des anderen „Propaganda“. Das jüngste Beispiel dafür ist die Einweihung einer NATO-Einrichtung in der lettischen Hauptstadt Riga, die das Militärbündnis selbst als „Strategic Communications Centre of Excellence“ bezeichnet, während die russische Prawda („Wahrheit“) von einem „Propagandazentrum“ spricht.

Das bereits seit längerer Zeit eingerichtete, aber erst letzte Woche offiziell eingeweihte Zentrum soll dem bei der Einweihung anwesenden US-Senator John McCain zufolge nicht nur NATO-Aktivitäten koordinieren, sondern unter anderem in Osteuropa und in der Ukraine dazu beitragen, „die Wahrheit zu verbreiten“ (womit er nicht die russische Zeitung meinte). Der Zeremonie wohnte außerdem der lettischen Staatspräsident Raimonds Vējonis bei, der den lettischen Grünen angehört (vgl. Der erste grüne Staatspräsident der EU). Auch die ehemalige EU-Kommissarin und jetzige litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaitė war angereist. Estland hatte dagegen nur seine Außenministerin Marina Kaljurand geschickt.

weiter bei telepolis >>>