Nackter Kunst-Aktivist “schändet” Grabmal in Petersburger Eremitage

Am 11. Juni kletterte ein Mitglied der Art-Gruppe “Blauer Reiter” auf ein Grabmal zwischen der ägyptischen und der griechischen Abteil in der Eremitage.

Nachdem er sich ausgezogen hatte, begann er, mittels Seife und Waschlappen eine Aufschrift der Regierungspartei “Einiges Russland” auf seinem Körper abzuwaschen.

Der Mann und sämtliche Fotografen, die die Aktion festgehalten hatten, wurden vom Wachdienst der Eremitage festgenommen und auf das 78. Polizeirevier überstellt, wo sie nach einigen Stunden auf freien Fuss gesetzt wurden.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>