Nach dem niederländischen Abschlussbericht wurde MH17 mit einer 9M38M1-Buk-Rakete abgeschossen

Foto: onderzoeksraad.nl via TelepolisFoto: onderzoeksraad.nl via Telepolis
image_pdfimage_print

[Von Florian Rötzer] – Die Ukraine wird gerügt, weil der Luftraum nicht gesperrt worden war, Uneinigkeit herrscht über das Gebiet, von dem aus die Rakete abgeschossen wurde.

Heute Nachmittag hat der Dutch Safety Board, die Niederländische Flugsicherheitsbehörde, den Abschlussbericht über die Absturzursache der MH17 vorgelegt. Schon im Vorfeld wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass es nicht um die Schuldfrage geht, die das Gemeinsame Ermittlerteam (JIT) klären soll. Zunächst wurden den Angehörigen der Opfer der Bericht vorgestellt, dann den Journalisten, anschließend wurde der Bericht veröffentlicht. Mitglieder des Untersuchungsteams waren neben den niederländischen Experten Vertreter von Malaysia, der Ukraine, Großbritannien und den USA als Hersteller des Triebwerks bzw. des Flugzeugs, Australien und Russland, letztere gewährten Informationen. Eingeladen waren auch Vertreter weiterer Staaten.

weiter bei Telepolis >>>