Minutenprotokoll des Tages [23.5.2014] aktualisiert 22:07

Turtschinow, Timoschenko, Ljaschko
image_pdfimage_print

22:07

Dunja Mijatovic, Vertreterin der OSZE und für die Medienfreiheit zuständig, erklärte, dass die Situation mit der Redefreiheit in der Ukraine sie beunruhige. Sie forderte die internationale Gemeinschaft dazu auf, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

18:02

Julia Timoschenko hat auf ihrer offiziellen Webseite vorgeschlagen, ein Referendum zum Nato-Beitritt der Ukraine am 15. Juni durchzuführen.

17:11

Man zwinge Russland, die Legitimität der Wahl im Voraus anzuerkennen. Das erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow in den Wandelgängen des Petersburger internationalen Wirtschaftsforums.

14:56

Der Leiter des ukrainischen Sicherheitsdienstes Valentin Naliwaitschenko hat erklärt, dass die Milizen am 25. Mai keinen Sondereinsatz im Osten des Landes planen.

14:25

In den ukrainischen Gebieten Donezk und Lugansk seien 20 der 34 lokalen Wahlkommissionen von Selbstverteidigungskräften besetzt, gibt die Zentrale Wahlkommission in Kiew bekannt.

12:04

Legitimität derbevorstehenden Wahlen in der Ukraine ist sehr fraglich – Naryschkin

12:01

Ukrainische Militärs sollen in einem Krankenhaus in der Ortschaft Privolje im Norden des Gebiets Lugansk Verletzte erschossen haben, teilte Vertreter der Volkswehr Ostap Tschjorny Journalisten mit.

09:30

Der Vorsitzende des Gebietsrates von Lugansk, Valeri Golenko, hat die ukrainischen Behörden aufgefordert, die Sonderoperation im Osten des Landes unverzüglich einzustellen.

 

Alle Minutenprotokolle aus Kiew und der Ukraine hier>>>

[Mit Material von Stimme Russlands, RIA, CRI und Onlinezeitungen Vorort]