Minutenprotokoll des Tages [20.5.2014] aktualisiert 22:22

22:22

Kiew wird seine Truppen vom Osten der Ukraine abziehen, erst nachdem die „illegalen Formationen“ die Waffen gestreckt und alle besetzten Gebäude geräumt haben.

21:40

Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk hat die EU-Kommission und führende EU-Repräsentanten aufgefordert, das ukrainische Pipelinenetz und Untergrundgasspeicher unter Beteiligung von US-Investoren zu modernisieren und zu betreiben.

20:18

Die selbsternannte „Volksrepublik Donezk“ hat die Bereitschaft zu einem Dialog mit Kiew signalisiert.

20:14

Sergej Paschinski, Administrationsleiter des ukrainischen Übergangspräsidenten Alexander Turtschinow, hat massive Plünderungsfälle in Meschyhirja, der privaten Residenz des geflohenen Ex-Staatschefs Viktor Janukowitsch bei Kiew, gemeldet.

19:31

Das Parlament der krisengeschüttelten Ukraine hat sich für den sofortigen Abzug der Truppen ausgesprochen, die an einer Sonderoperation im Osten des Landes teilnehmen.

18:19

Die ukrainische Führung will mehr US-Rüstungen für ihre Armee: Das Verteidigungsministerium in Kiew hat die USA gebeten, ihre Hilfslieferungen um gebrauchte Panzerwesten sowie Panzer- und Aufklärungstechnik aus dem Irak- und Afghanistan-Einsatz zu erweitern, wie das US-Magazin Defense News berichtet.

16:29

Die selbsternannte Volksrepublik Donezk (VRD) hat eine Nationalisierung in dieser ostukrainischen Region angekündigt.

15:33

Wegen der anhaltenden Aufregung in westlichen Staaten bringt Russland seine Truppen noch weiter von der ukrainischen Grenze weg.

14:55

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Rückzug der an der Grenze zur Ukraine zusammengezogenen Militäreinheiten angeordnet.

13:58

Die Steuereinnahmen auf der Krim decken nur 5 bis 7 Prozent der Ausgaben der Region.

13:46

Sanktionen gegen Russland werden dem Land keinen beträchtlichen Schaden zufügen, und derartige Einschränkungen selbst werden keine Wirkung haben.

13:37

Die Ukraine-Krise und die daraus resultierenden Unstimmigkeiten zwischen den USA und Russland werden nicht zum Betriebsende der Internationalen Weltraumstation ISS führen.

13:16

Die Ukraine wird in nächster Zeit eine materielle Hilfe der Nato-Länder bekommen.

11:40

Russland und China rufen alle Regionen und gesellschaftspolitischen Gruppen der Ukraine auf, einen Dialog aufzunehmen und eine Konzeption für die verfassungsmäßige Entwicklung des Staates bei einer umfassenden Wahrung der Menschenrechte zu entwickeln, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Spitzenrepräsentanten Russlands und Chinas, die bei ihren Verhandlungen in Schanghai angenommen wurde.

10:47

Der Sekretär des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andrej Parubij, hat mitgeteilt, dass sich ein Teil der Hilfe, die die Nato-Länder für die Ukraine bereitstellen, schon an der ukrainischen Grenze befindet, meldet die ukrainische Agentur UNN unter Hinweis auf Radio Liberty.

10:31

Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow hat den Aufruf des ukrainischen Großunternehmers Rinat Achmetow an die Belegschaften seiner Betriebe zu einem Warnstreik begrüßt.

10:12

Als „Propaganda“ hat der russische Premier Dmitri Medwedjew die Behauptungen zurückgewiesen, laut denen Russland einen Teil der Ukraine annektieren will.

09:54

Die Sanktionen des Westens gegen Russland haben keine substantielle Wirkung gezeigt, so der russische Premier Dmitri Medwedjew.

 

Alle Minutenprotokolle aus Kiew und der Ukraine hier>>>

[Mit Material von Stimme Russlands, RIA, CRI und Onlinezeitungen Vorort]