MH17: Niederländische Ermittler machen Volkswehr für Abschuss verantwortlich

Abbildung: Wikipedia CC BY-SA 3.0Abbildung: Wikipedia CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – Laut CNN-Quellen enthält der vorläufige Endbericht des Dutch Safety Boards eindeutige Hinweise auf einen Abschuss durch eine BUK-Rakete.

Nach Informationen des amerikanischen Fernsehsenders CNN enthält die vorläufige Fassung des Untersuchungsberichts unter Leitung des Dutch Safety Boards zur Absturzursache von MH17 deutliche Hinweise darauf, dass eine BUK-Rakete dafür verantwortlich war.

CNN stützt sich auf Aussagen von zwei anonymen Quellen, die Kenntnis von dem mehrere hundert Seiten langen Bericht haben. Demnach verweist eine minütliche Chronik des Fluges MH17 sowie eine Rekonstruktion des Abschussortes darauf , dass die Rakete von einem Ort abgeschossen wurde, der zum Zeitpunkt des Absturzes unter Kontrolle der Volkswehren im Osten der Ukraine stand.

Die niederländischen Ermittler ziehen, so die CNN-Quellen, daraus den Schluss, dass die Beweislage „pro-russische Rebellen“ für den Abschuss des Flugzeugs verantwortlich mache.

weiter bei Telepolis >>>