Merkel fordert die Herstellung der territorialen Unversehrtheit der Ukraine

Foto: www.kremlin.ruFoto: www.kremlin.ru
image_pdfimage_print

Deutschland und Russland werden die Arbeit zur Herstellung der territorialen Unversehrtheit der Ukraine fortsetzen. Dies erklärte während der gemeinsamen Pressekonferenz im Kreml die deutsche Bundeskanzlerin.

„Wir müssen uns klar werden, worüber wir reden, wenn wir über die Realisierung der Minsker Vereinbarungen sprechen. Wir sprechen darüber, dass die Souveränität und die territoriale Unversehrtheit der Ukraine wieder hergestellt werden. Wir werden die gemeinsame Arbeit hierzu fortsetzen“, – erklärte die Kanzlerin und ergänzte, dass dies ein komplizierter Weg ist.

Die deutsche Bundeskanzlerin gab zu, dass das Verhältnis zwischen Russland und Deutschland in keiner einfachen Situation ist, aber für sie war es wichtig nach Russland zu fahren, um den sowjetischen Soldaten zu gedenken, die während des Zweiten Weltkrieges ihr Leben gegeben haben.

„Ich bin nach Moskau in einer nicht einfachen russisch-deutschen Situation gekommen. Nur für mich war es wichtig hierher zu reisen, anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges im Zweiten Weltkrieg, um das Andenken an die Gefallenen zu ehren“, – unterstrich die Kanzlerin.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>