Medwedjew: Krim und Kaliningrad sind besondere Regionen

Der russische Regierungschef Dmitri Medwedjew hat die Krim und das Kaliningrader Gebiet als „besondere Regionen“ des Landes bezeichnet und seine Kollegen aufgefordert, Vorschläge dieser Regionen mit besonderer Aufmerksamkeit zu begegnen.

Die Äußerungen tätigte der russische Regierungschef während einer Sitzung, in der auch über das stabile Funktionieren des landwirtschaftlichen Sektors gesprochen wurde.

An dieser Versammlung nahm auch der Gouverneur des Kaliningrader Gebietes Nikolai Zukanov teil. Er brachte während der Sitzung die Bitte vor, dass das föderale Zentrum uneffektiv genutzte oder überhaupt nicht genutzte Flächen, die sich im Besitz der Zentralmacht befindet, in die Zuständigkeit der Region zu übergeben. Danach könnten dann die landwirtschaftlichen Flächen bäuerlichen Firmen für die Aktivierung und Bewirtschaftung der Flächen verpachtet werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>