Medien: Türkei will Su-57 statt F-35 kaufen

Die Türkei erwägt, russische Su-57-Kampfflugzeuge für den Fall zu kaufen, dass die USA sich weigern, die Türkei die F-35 zu liefern, schreibt die Zeitung Yeni Şafak am Sonntag.

Ankara werde jedoch sein Recht auf die amerikanische F-35, deren Lieferung bereits im Juni dieses Jahres beginnen sollte, nicht aufgeben. Yeni Safak erklärte, es fänden zurzeit Diskussionen über eine mögliche Alternative statt. Die Zeitung sagt nicht, auf welcher Ebene diese Diskussionen stattfinden.

Wie sie weiter schreibt, dürften die Kampfflugzeuge der fünften Generation der Su-57 fast doppelt so teuer wie die amerikanische F-35 sein.

Ankara hat bisher zu diesem Thema keine offiziellen Kommentare abgegeben.

Das Repräsentantenhaus des US-Kongresses hat am 25. Mai einen Entwurf für das Pentagon-Budget für das Haushaltsjahr 2019 verabschiedet. Darin wird dem Verteidigungsminister verboten, der Türkei US-Waffen zu genehmigen, ohne vorher einen Sonderbericht abgegeben zu haben, ob Ankara russische S-400-Boden-Luft-Raketensysteme gekauft hat. Die Türkei hatte angekündigt mehr als 100 F-35A-Kamfflugzeuge zu kaufen. Die von den US-amerikanischen Gesetzgebern verlangte Maßnahme kann diesen Vertrag erheblich beeinträchtigen.

Unterdessen sagte der Sprecher des türkischen Außenministeriums, Hami Aksoy, am 25. Mai, dass das Land Maßnahmen gegen die USA ergreifen könne, wenn Washington sich weigere, Ankara mit der F-35 zu versorgen.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS