“Marsch der Wahrheit” im Petersburger Stadtzentrum

Bei der Kasaner Kathedrale fand am 13. April eine Solidaritätsaktion zur Unterstützung der freien Medien in Russland statt. Am “Marsch der Wahrheit” nahmen rund 50 Personen teil. Zwar wurde die Kundgebung durch zwei Provokateure gestört, doch kam es zu keinen Zwischenfällen, und die Polizei hielt sich im Abseits.

Ursprünglich hätte ein Protestmarsch stattfinden sollen, doch genehmigte die Stadtregierung keine der vorgeschlagenen Routen und es blieb nichts anderes übrig als eine Versammlung, sagte der Mitorganisator und Stadtabgeordnete von “Jabloko” Boris Wischnewski gegenüber Fontanka.ru.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>