MAN-Werk in St. Petersburg offiziell eröffnet

image_pdfimage_print

Der Produktionsstart des Petersburger MAN-Lastwagen-Werks wurde wegen bürokratischer um mehrere Monate verzögert. Ab Juli lief die Herstellung, und am 5. November feierte man das 100. Fahrzeug, das mittlerweile in Schuschari vom Band gelaufen ist.

 
Der Petersburger Gouverneur Georgi Poltawtschenko, der neben den MAN-Generaldirektoren Anders Nielsen und Thomas Schneiderheinze sowie der deutschen Generalkonsulin Heike Peitsch anwesend war, gab sich befriedigt von der Erweiterung des Petersburger Auto-Clusters durch den deutschen MAN-Konzern. Er kündigte an, dass die hiesige Autoindustrie bis 2018 rund eine Million Fahrzeuge herstellen würde. Zur Erinnerung erhielt er einen Modell-Lastwagen und wurde auf eine Ehrenrunde in einem MAN-Laster mitgenommen.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>