… mal so nebenbei bemerkt

Der weißrussische Präsident will keinen Krieg mit Russland und hat einen möglichen Krieg auch generell ausgeschlossen.

Ein Krieg mit Minsk, also der weißrussischen Hauptstadt, würde zu einer Katastrophe für Moskau, also der russischen Hauptstadt führen – meinte Sascha, der weißrussische Präsident, als er nichtstaatlichen Medien ein Interview gab.

Er hob hervor, dass Weißrussland als einziger ehrlicher und ordentlicher Verbündeter für die Russischen Föderation verblieben ist. Und er meinte weiter, dass die Idee der Schaffung einer „russischen Welt“ nicht mehr aktuell ist und deshalb auch von der Tagesordnung genommen werden kann. Sascha aus Minsk bestätigt damit frühere Aussagen vom April, dass der russische Führer Wowa keine imperialen Ambitionen hegt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>