Lukoil verkauft ukrainisches und zentraleuropäisches Tankstellengeschäft an Österreicher

rian./eva.- Lukoil wird sein Retailgeschäft in der kriegsgebeutelten Ukraine los: Die 240 Tankstellen und sechs Ölspeicher, die Russlands größtem privatem Ölproduzenten gehören, sollen an die österreichische AMIC Energy Management GmbH verkauft werden. Der Verkauf der ukrainischen Tochter PII Lukoil-Ukraina sei bereits vereinbart worden, teilte das russische Unternehmen mit. Die Partner wollen demnächst einen Vertrag unterzeichnen. Zum Volumen des Deals machte Lukoil keine Angaben.

Der Verkauf hat laut LUKoil wegen gesunkener Nachfrage und „Erpressungen vonseiten des Rechten Sektors“ stattgefunden. Das sagte LUKoil-Chef Wagit Alekperow dem TV-Sender Rossija-24. „Der Absatz in der Ukraine schrumpft dramatisch, allein seit Jahresbeginn um 42 Prozent. Zudem wurden unsere Tankstellen unter anderem mit Autos blockiert. All diese Faktoren bewogen uns zum Verkauf“, sagte der Konzernchef.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>