Litauen will mit Geld der EU seine eigene Ware kaufen

Litauen schlägt der Europäischen Union vor, mit Geld der EU die Waren aufzukaufen, die Litauen durch das russische Importverbot nicht mehr exportieren darf.

Es geht um Waren mit langem Haltbarkeitsdatum, welche geeignet sind für eine Einlagerung als Staatsreserve. Litauen geht davon aus, dass auch in anderen Ländern der Europäischen Union derartige Gedanken existieren und auch diese Staaten um Gelder aus der gemeinsamen Kasse bitten werden.

Wenn es Litauen gelingt, Abnehmer für diese Waren zu finden, werden die von der Europäischen Union erhaltenen Gelder zurückerstattet. So verspricht es die litauische Staatspräsidentin.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>