Lebenshaltungskosten in Kaliningrad

Foto: Klemenchukov CC0 Creative Commons via Pixabay
image_pdfimage_print

Um Außenstehenden einmal aufzuzeigen, wie billig oder teuer das Leben derzeit in Russland wirklich ist., wollen wir unseren Medienpartner aus Kaliningrad zu Wort kommen lassen, der monatlich auflistet, mit welchen tatsächlichen Kosten vor Ort zu rechnen ist.

Besucher der Stadt und des Gebietes Kaliningrad, egal ob sie nur für wenige Tage oder sogar mehrere Jahre kommen, orientieren sich häufig nicht in den Kosten für das tägliche Leben. Insbesondere Ausländer, die einen beruflich längerfristigen Aufenthalt in Kaliningrad planen, kennen das Lebenshaltungsniveau, Kosten für Waren des täglichen Bedarfs, Dienstleistungen und Tarife nicht – benötigen dies aber für die persönliche Entscheidungsfindung – oftmals auch für Gespräche und Vertragsverhandlungen mit ihrem Arbeitgeber. Genau hierfür haben wir diesen Beitrag erstellt.

Unsere Informationen sind keine „wissenschaftlich-soziologischen“ Erhebungen sondern einfach nur praktische Zahlen aus dem Leben, die durch die Mitarbeiter unserer Informationsagentur real „erlebt“ werden. Als grobe Faustregel und wenn Sie keine hohen Ansprüche an den täglichen Lebensunterhalt stellen, müssten Sie mit bis zu 300 Euro im Monat auskommen. Diese Summe beinhaltet keine Wohnungsmiete, Mietnebenkosten, Tanken und Telefon. Die Kaliningrader nutzen daher die Möglichkeit, im benachbarten Polen Lebensmittel einzukaufen, die oftmals in der Auswahl vielfältiger und preislich wesentlich billiger sind. Bei derartigen Einkaufsfahrten sollte man die Fahrkosten berücksichtigen und die oftmals langen Wartezeiten an der Grenze auf polnischer Seite.

weiter bei Kaliningrad-Domizil >>>