Lawrow: USA verantwortlich für die Zustände in der Ukraine

Lawrow UNO 170922 Bild mid.ru

Die USA tragen eine besondere Verantwortung für das Verhalten der ukrainischen Behörden und deren Nachsicht gegenüber Neonazis, da Washington sie realiter kontrolliert, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag.

Lawrow ist der Meinung, dass die EU und die NATO mehr von der Ukraine fordern sollten. Er wies auch darauf hin, dass sowohl die EU als auch die NATO „das derzeitige ukrainische Regime aktiv umworben haben“. Beide sollten einmal „über die Bereitschaft des ukrainischen Regimes nachdenken, die europäischen Werte zu akzeptieren“.

„Zuallererst sollten sie verlangen, dass die Kiewer Behörden die Regeln des zivilisierten Miteinanders respektieren und die Gräueltaten des Neonazi-Abschaums beenden, die im Land ihr Unwesen treiben und ihren Willen durchsetzen.“

Als Beispiel nannte er die Entweihung der Ewigen Flamme in Kiews »Park der Ewigen Herrlichkeit«, was eine inakzeptablen Verletzung aller europäischen Werte darstellt:

„Dies ist Blasphemie gegen alle europäischen Werte und Prinzipien, auf denen die UN basieren – aber solche Dinge wie die Entweihung der Denkmäler des Großen Vaterländischen Krieges, sind in der Ukraine üblich geworden.“

Seiner Meinung nach „beweist dies, dass das Kiewer Regime nicht in der Lage ist, die Radikalen zur Vernunft zu bringen, die sich in der heutigen Ukraine sehr wohl fühlen.“

„Übrigens muss man sich erinnern, dass es eine Gruppe von Radikalen und Extremisten war, die im Februar 2014 den Putsch inszeniert haben, der ein Abkommen verletzt hat, das von drei europäischen Ländern unterzeichnet worden war – Frankreich, Deutschland und Polen. Es waren Radikale, die dann Massaker in Odessa und einer Reihe anderer Städte verübten haben. Aber all diese Verbrechen sind bisher unaufgeklärt, obwohl der Europarat ein Sonderermittlung eingerichtet hat, um zu untersuchen, was am 2. Mai 2014 auf Maidan und in Odessa geschah.“

„Wir haben noch keine Ergebnisse der von den ukrainischen Behörden durchgeführten Untersuchung gesehen, die von der angesehenen europäischen Organisation unterstützt wurde“, sagte Lawrow.

Auslöser für Lawrows ungewohnte Deutlichkeit war die Meldung der Website des Espresso-TV-Kanals der Ukraine am selben Tag morgens, dass Vandalen die Ewige Flamme in Kiew mit Zement zugeschüttet und erstickt hatten.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.