Kurznachrichten vom 2. April 2017

Öl-Produktionskürzungen erfolgreich
Russland hat im März seine Ölförderung reduziert und sich damit der Erfüllung eines Abkommens mit der Gruppe Öl fördernder Länder (OPEC) genähert. Jetzt geht es darum, ob das erfolgreiche Abkommen über Ende April verlängert werden kann.
[Quelle dpa]

Russische ESC-Sängerin weiter Einreiseverbot
Der ukrainische Außenminister erklärt, es werde bezüglich des Einreiseverbots zum ESC keine Ausnahmeregelungen geben.
[Quelle TASS]

IOC-präsident sieht weiter ernste Probleme
IOC-Präsident Thomas Bach hat die olympischen Fachverbände vor dem Hintergrund des russischen Dopingproblems in die Pflicht genommen.
[Quelle dpa]

Serbien: Vucic Präsident
Der serbische Ministerpräsident hat die Präsidentschaftswahlen mit 59,89 % gewonnen.
[Quelle TASS]

31 Personen in Moskau festgenommen
31 Personen sind in Moskau am Triumfalnaja Platz vorübergehend festgenommen worden, als sie versuchten eine ungenehmigte Demonstration zu veranstalten.
[Quelle TASS]

russland.NEWS hat die Kurznachrichten mit Sorgfalt zusammengestellt aber nicht einzeln verifiziert.
[hmw/russland.news]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.