Kurznachrichten

kurznachrichten
image_pdfimage_print

In der Hauptstadt der Region Altai (Südsibirien, an der Grenze zu Kasachstan und der Mongolei, Altaigebirge) ist in mehr als 120 Hochhäuser die Gasversorgung zusammengebrochen. Aufgrund der niedrigen Temperaturen (nachts –34, tagsüber –28) hat sich das zum Kochen und Heizen benutzte Butan/Propan-Gemisch 60/40 verflüssigt und steigt in den Leitungen nicht mehr nach oben.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Laut russischem Finanzministerium ist die Goldproduktion Russlands in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,4% gesunken. In den ersten neun Monaten wurden 214,12 Tonnen gefördert, 176,46 Tonnen entfielen davon auf den Minenausstoß. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte die gesamte Produktion bei 217,16 Tonnen (Minenausstoß: 173,89 Tonnen) gelegen.
Die Silberproduktion belief sich während der neun Monate auf 800,32 Tonnen und ist damit verglichen mit 883,66 Tonnen im Vorjahreszeitraum um 9,4% gesunken.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Am 20. November geht das Manöver „Georgien-Nato 2016“ zu Ende, und am selben Tag beginnt die Übung „Eisernes Schwert 2016“ in Litauen. 4000 litauische Soldaten sowie Militärs aus zwölf Nato-Ländern nehmen daran teil. In Lettland fand vor kurzem die Übung „Silberner Pfeil“ statt.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

„Im Viertel Haidariya (Aleppo) haben IS-Kämpfer ohne jegliche Vorwarnung Demonstranten aus Maschinengewehren beschossen. 17 Menschen, darunter zwei Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren, sind an Ort und Stelle ums Leben gekommen“, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow. 40 Menschen seien verletzt worden. Zehn Männer wurden festgenommen und am selben Abend erschossen.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Auf der Krim wurden die küstengestützten Raketenkomplexe „Utjos“, die dort noch aus der Zeit der Sowjetunion stationiert sind, wieder einsatzbereit gemacht. Die silogestützten Anlagen wurden mit Marschflugkörpern P-35 bestückt, teilten die Sicherheitskräfte der Republik mit.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Die Staatsduma hat in dritter und letzter Lesung Änderungen der Steuergesetzgebung angenommen. Für den Zeitraum 2017 bis 2019 werden die Steuern für Wein und Sekt, Apfel- und Honigwein, Bier und hochprozentigen Alkohol angehoben. Weiterhin werden die Steuern für alle Arten von Tabakerzeugnissen und Dieselkraftstoff erhöht. Neu sind die Steuern für elektronische Zigaretten. Alkoholfreies Bier bleibt auch weiterhin von Steuern befreit.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Seit Anfang des Jahres ist die landwirtschaftliche Produktion um fast drei Prozent gewachsen, so das russische Statistikamt.  Bis zum Ende des Jahres 2016 wird ein Wachstum bis zu vier Prozent erwartet. Die Produktion von Rindfleisch verringerte sich um 1,6 Prozent und die Milchproduktion um 0,6 Prozent.  Die russischen Hühner legten 2,7 % mehr Eier – 3,5 Milliarden Eier.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Laut russischem Außenminister Lawrow gibt es zwischen Wladimir Putin und Donald Trump ein gemeinsames politisches Verstehen. Russland sei zur Zusammenarbeit bereit.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Die Salzburger Festspiele werden zum ersten Mal in der Geschichte der weltweit größten Festspiele von einem russischen Orchester eröffnet. MusicAeterna unter der Leitung des Dirigenten Teodor Currentzis wird diese besondere Aufgabe übernehmen, so Currentzis selbst am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in Moskau. Das Orchester wird Mozarts Oper „La Clemenza di Tito“ vorführen. Die Festspiele finden vom 21. Juli bis zum 30. August 2017 in Salzburg statt.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Am 13.-14. November besuchte der chinesische Außenminister Wang Yi Ankara, am 3. November war Vizepremierminister Wang Yang in die Türkei gereist. Im letzten Jahr trafen sich Chinas Präsident Xi Jinping und Präsident Erdogan dreimal.
Bei der Pressekonferenz der beiden Außenminister betonte Wang Yi die strategische Kooperation Chinas mit der Türkei. Gegenwärtig werden eine Reihe von „win-win“-Projekten (Energie, Infrastruktur) im Kontext der türkischen Beteiligung an Chinas Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtel verhandelt. Die Türkei ist ein wichtiger Faktor beim Bau des Transportkorridors zwischen Asien und Europa. Für die wirtschaftliche Entwicklung der Türkei ist die Realisierung der Hochgeschwindigkeitsbahn Edirne-Kars wichtig; außerdem hat die Türkei vorgeschlagen, Kars mit Tiflis in Georgien und Baku in Aserbeidschan zu verbinden (Mittlerer Korridor).
Am 5.-6. Dezember wird der türkische Premierminister Binali Yildirim in Begleitung einer großen Wirtschaftsdelegation zu seinem ersten offiziellen Besuch nach Russland reisen und dort Präsident Putin und Premierminister Medwedew treffen. In den letzten sechs Monaten gab es drei Gipfeltreffen zwischen Präsident Putin und Präsident Erdogan.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

Das Puschkin-Museum präsentiert die erste Ausstellung für Blinde und Sehbehinderte. Sie soll auch Blinden und Sehbehinderten die Kunst zugänglich machen. Es ist die erste dieser Art in Russland. Zu „ertasten“ sind dabei Bilder berühmter Künstler.
Aus der Sammlung des Museums werden ertastbare Repliken ausgestellt. Die Werke wurden mithilfe des Prägedrucks hergestellt.
„Die Abbildungen der Gemälde wurden einer Sonderbehandlung unterzogen. Es wurden jene Texturen erarbeitet, die wichtig sind, damit sehbehinderte und blinde Menschen das Motiv nachvollziehen können“, so der Pressedienst des Museums.
Für die Ausstellung wurden sechs Werke ausgewählt: die „Verkündigung“ von Sandro Botticelli, „Madonna mit Kind“ von Lucas Cranach dem Älteren, „Stillleben mit Attributen der Kunst“ von Jean Siméon Chardin, „Jaguar-Angriff auf ein Pferd“ von Henri Rousseau, „Wie? Bist du eifersüchtig?“ von Paul Gauguin und „Alter Jude mit einem Knaben“ von Pablo Picasso.
Sehende Besucher können diese Erfahrung der Wahrnehmung nachvollziehen, indem sie ihr Sehvermögen durch dunkle Brillen einschränken.

brieftaube_mit_brief_dick_klein

(Hanns-Martin Wietek/russland.news)

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.