Kritisches Filmfestival im “Skorochod” von Feuerpolizei verhindert

Das regierungskritische Filmfestival “32. Mai”, das am 5. Mai im Petersburger Kulturzentrum “Skorochod” hätte eröffnet werden sollen, wurde verschoben. Die Behörden verunmöglichten die Durchführung der Veranstaltung mit einer feuerpolizeilichen Untersuchung der Räumlichkeiten, schreibt Fontanka.ru.

An dem viertägigen alternativen Festival wäre unter anderem der kritische Dokumentarfilm “Putins Spiele” (Regie: Alexander Gentelew) gezeigt worden, der die politischen und wirtschaftlichen Hintergründe der Olympischen Spiele in Sotschi beleuchtet. Das Hauptthema sind die Korruptionsvorwürfe gegegnüber den Baufirmen und Politikern, die für den Bau der Sportanlage verantwortlich waren. Der Produzent Sascha Klein hätte an einer Podiumsdiskussion auftreten sollen.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>