Kritikwürdig und attraktiv: Deutsche Unternehmen zu Russlands erstem Jahr in WTO

image_pdfimage_print

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) in Moskau hatte vor einigen Wochen anlässlich der einjährigen Mitgliedschaft Russlands in der WTO eine Umfrage unter den etwa 900 Mitgliedern der Kammer, in Russland tätigen deutschen Unternehmen, geführt. Das Thema war der Protektionismus in Russland. Das sehr kritische Ergebnis wurde in einem Positionspapier publik gemacht. RIA Novosti erkundigte sich jetzt bei der AHK, ob es bereits Reaktionen darauf von offizieller russischer Seite gibt.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>