Krim: Ukrainische Marines greifen „Selbstverteidungs“-Aktive an [Video aus YouTube]

Explosion der Gewalt in aufgeladener Atmosphäre

image_pdfimage_print

Krieg herrscht nicht auf der Krim, aber eine sehr gespannte Athmosphäre. Gewalt gibt es dabei auch von den aktuell meist in ihren Kasernen eingeschlossenen ukrainischen Truppen.

Wie in diesem Video, das erst gestern auf YouTube gepostet wurde. In ihm besuchen unbewaffnete prorussische Einheimische der dortigen „Selbstverteidigungs“-Bürgermiliz ukrainische Marineinfanterie. Empfangen werden sie mit Gewalt, die eskaliert bis zum Baseball-Schlägereinsatz der Ukrainer (zu sehen im Video). Die Selbstverteidigungs-Aktivisten sind an schwarz-roten Armbändern zu erkennen.Sie flüchten vor den Ukrainern zu in der Nähe postierten russischen Einheiten, wohin die Ukrainer nicht folgen. Der weitere Verlauf mit vielen Diskussionen ist dann vor allem für Russisch-kundige interessant. Gerade der Anfang zeigt jedoch auch ohne solche Sprachkenntnisse sehr deutlich das Pulverfass, dass die Krim aktuell ist.

Das Video ging wie der Wind durch das russische Internet und zählt dort aktuell zu den 10 meistgeschauten Videos überhaupt. Es steuert bereits einen Tag nach der Veröffentlichung in einem Privatkanal auf eine halbe Million Zuschauer zu. Wie ein Virus verbreitet es sich vor allem über VKontakte, dem russischen Gegenstück zu Facebook.

Das Video ist nichts für empfindliche Naturen und könnte bald für unter 18jährige, nichtangemeldete Besucher bei YouTube gesperrt werden.