Krim: Militärkonvois und Angriffsangst [Video]

Viel Militärverkehr auf Halbinsel und Festland von beiden Seiten - bewaffnete Zugkontrollen

image_pdfimage_print

Die Bevölkerung der Krim ist weiter in Unruhe und Angst. Gerüchte über einen möglichen ukrainischen Angriff vor dem Unabhängigkeits-Referendum am 16. März sind nicht tot zu bekommen und auch immer wieder Gegenstand örtlicher Pressemeldungen.

Nicht zur Beruhigung bei tragen ständige russische Militärkonvois auf der Krim und von der ukrainischen Armee auf dem angrenzenden Festland, über die immer wieder Amateurvideos durch das Internet Osteuropas schwirren. Auch bewaffene Kontrollen im Zugverkehr zwischen Krim und Festlands-Ukraine beunruhigen die Menschen vor Ort. Ein Bericht von russland.TV aus Material unseres Partners vor Ort Kertsch FM.