Kiew: Schüsse auf dem Maidan [Video aus YouTube]

Amateurfilm zeigt Geschehen unscharf von oben und wird dennoch zum Internet-Hit

Top-Videohits im russischen YouTube mit Drehort Kiew sind selten geworden. Nun gibt es wieder einen, „geschossen“ vorgestern.

Es handelt sich um eine Handyaufnahme eines Amateurfilmers, der offenbar russischer Muttersprachler ist und der Schüsse (nach seiner Aussage mit Kalaschnikow) auf dem Maidan aufgenommen hat. Von der Ballerei haben auch einige Onlinezeitungen berichtet. Den genauen Kommentar des Filmers können wir leider nicht übersetzen, ohne gegen die neuen Regeln zur Reinhaltung des russischen Internets von Schimpfwörter zu verstoßen. Dafür gibt´s das Video in der Originalversion ohne „Piepsen“ (ist ja nur eingebettet):

Der Maidan ist aktuell noch geprägt von Auseinandersetzungen zwischen der politischen Prominenz, die ihn räumen will und verbliebenen Euromaidan-Aktivisten, die ihn nicht räumen wollen.