KHL: Magnitogorsk verstärkt sich mit NHL-erfahrenen Angreifer

Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.
image_pdfimage_print

Metallurg Magnitogorsk, Tabellendritter der Ost-Konferenz in der Kontinental-Hockey-Liga (KHL), hat es durch einer überraschenden 1:3-Niederlage beim Schlusslicht der West-Konferenz, Dinamo Minsk, verpasst, den Rückstand auf den Ost-Konferenz -Spitzenreiter Bars Kasan zu verkürzen. Jetzt kommt aber Verstärkung.

Um die Chance auf den ersten Platz in der Ost-Konferenz aufrecht zu erhalten, erhält Trainer Mike Keenan Verstärkung aus Nordamerika. Der 26-jährige Kanadier Gilbert Brule, derzeit bei den Portland Pirates in der AHL (acht Spiele, acht Punkte) soll nun für mehr Tore sorgen und das physische Element stärken.

Gilbert, 2005 Erstrunden-Draftpick der Columbus Blue Jackets, hat in seiner Karriere 308 NHL-Partien für Columbus, Edmonton und Phoenix bestritten und dabei 98 Scorerpunkte gesammelt. Auch auf ein wenig Europa-Erfahrung kommt Brule, der während des letztjährigen Lockouts 14 Partien für die ZSC Lions in der NLA bestritt, dabei aber nur auf sechs Assistpunkte kam. Brule erhält in Magnitogorsk einen Vertrag bis Saisonende.