Keine Brücke, dafür Hafen – Hotel IBIS mit neuen Plänen

Seit unendlich vielen Jahren wird über die Beseitigung eines der schlimmsten Unfallschwerpunkte in der Stadt auf dem Moskauer Prospekt gesprochen.

Eine Fußgängerbrücke über den Prospekt, mit zuletzt wahnsinnigen Kostenvoranschlägen sollte die Lösung bringen. Nun sind die Stadtabgeordneten der Meinung, dass die Brücke unzweckmäßig ist.

Warum nur dieser plötzliche Sinneswandel? Nun, es liegen anscheinend interessantere Angebote vor. Als die Erbauer des Hotels „IBIS“ die Baugenehmigung erhielten, enthielt diese auch die Verpflichtung, auf Kosten des Hotels eine Fußgängerbrücke über den Moskauer Prospekt zu bauen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>