Kein Transit von norwegischem Fisch über Länder der Zollunion

fisch200
image_pdfimage_print

Unter Umgehung des Lebensmittelembargos nutzen Lieferfirmen und Auftraggeber aus den Ländern der Europäischen Union Weißrussland und Kasachstan als „Transit“ für die Neuetikettierung von Waren. Damit ist jetzt für einen Teil der Lieferungen Schluss.

Die russische landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde hat die Einfuhr von norwegischem Fisch über Weißrussland, Armenien und Kasachstan verboten. Davon sind 14 Unternehmen in Norwegen betroffen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>