Kein Rederecht für Putin in Auschwitz

[Jens Mattern] In Polen wurden Stimmen laut, den russischen Präsidenten nicht einzuladen

Der russische Präsident wird am 27. Januar 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee, kein Rederecht in der Gedenkstätte erhalten. Der internationale Rat des Museums hat kürzlich einstimmig beschlossen, keine Reden eines Politikers zuzulassen. „Wir wollen keine Politisierung dieses Ortes“, erklärte Piotr Cywinski, der Direktor der Gedenkstätte. Im Gedenken sollen vor allem die betagten Überlebenden im Mittelpunkt stehen.

 weiter bei telepolis >>>