Kapitalabfluss in „Holländische Strukturen“

Der föderale Steuerdienst informierte, dass im Verlaufe der ersten neun Monate des Jahres 2013 aus Kaliningrader Unternehmen 8,4 Milliarden Rubel (187 Mio. Euro) in sogenannte „Holländische Strukturen“ abgeflossen sind.

 

Genauer gesagt, im Jahre 2013 sind ausländischen Gesellschaftern von Kaliningrader Firmen und Organisationen diese Gelder in Form von Dividenden ausgezahlt worden. Der überwiegende Teil hat Hauptgesellschafter in den Niederlanden. Firmen mit Sitz in Zypern erhielten Dividende in Höhe von nur 12,4 Mio. Rubel (276.000 Euro).

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>