Kaminer vs. Rotfront = LitFront

image_pdfimage_print

Kaminer vs. RotFront! ACHTUNG! Das wird keine gewöhnliche Kaminer-Lesung und kein typisches RotFront-Konzert. Sondern: Eine musikalische Vorlesung und literarische Suche nach dem Paradies zu überirdischen Klängen der coolsten Band Berlins.

Wladimir Kaminer gilt nicht erst seit seinem Buch Russendisko als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Mit dem Blick des russischen Emigranten und seinem eigensinnigem Humor beschreibt er in seinen Büchern alltägliche und absonderliche Begebenheiten nicht nur in Berlin. Neben seinen Tätigkeiten als Kolumnist und Radiomoderator, organisiert er seit 1999 zusammen mit dem Ukrainer und DJ Yuriy Gurzhy die legendäre „Russendisko“. Speziell für das Event im Heimathafen am 11.12.2013 wird Wladimir Kaminer aus bisher unveröffentlichten Werken, sowie aktuelle Kurzgeschichten im Kontext zur Band RotFront lesen.

Die Band RotFront wurde 2002 vom Russendisko-DJ Yuriy Gurzhy und dem ungarischen Musiker Simon Wahorn gegründet wurde. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus sowjetischem Easy Listening, ungarischem Rock’n’Roll, Zigeunermusik, Reggae, Ska, Klezmer und Hip Hop gilt RotFront als die stimmungsvollste Kapelle Berlins. Die aktuelle Besetzung der siebenköpfigen Band geht mit zwei Sängern, drei Bläsern, Gitarren, Bass und Drums an den Start.
Emigrantski Raggamuffin!

Mittwoch, 11.12.2013, 21:00 Uhr

Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141
12043  Berlin