Kaliningrader Stadtrat subventioniert Fahrscheine für Rentner auch 2014

Der Kaliningrader Stadtrat hat auch für das Jahr 2014 die Subventionierung der Kosten für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Kaliningrad durch anspruchsberechtigte Rentner beschlossen.
So wird auch im Jahre 2014, genau wie im vergangenen Jahr, ein Monatsticket im öffentlichen Nahverkehr für Rentner 150 Rubel (3,30 Euro) kosten. Dies betrifft insgesamt 44.350 Rentner, welche als „ganz normale Rentner“ keinerlei Ansprüche auf Zuschüsse durch den Staat haben. Mit dem einheitlichen Sozialticket kann der Rentner alle Arten des öffentlichen Nahverkehrs nutzen, außer den Marschrutkas. Die Stadt bezahlt den Unternehmern im öffentlichen Nahverkehr pro verkauftem Sozialticket 400 Rubel (8,90 Euro) aus der Stadtkasse dazu. Die Unternehmer selber legen aus der eigenen Tasche weitere 50 Rubel dazu. Der Herstellung (Druck) der Tickets selber kosten 850.000 Rubel (19.000 Euro). Diese Kosten trägt auch der Stadtsäckel.