Kaliningrader Landwirte lehnen Bankkredite ab

fertilize-62416_640
image_pdfimage_print

Viele Kaliningrader Landwirte lehnen Bankkredite zur Finanzierung ihrer Tätigkeit und in Vorbereitung der Ernte ab. Diese Information nahm der regionale Landwirtschaftsminister von Landwirten entgegen, die er in der vergangenen Woche auf ihren Wirtschaften besuchte.

Nach Worten der Landwirte ist es einfach nicht vorteilhaft, sich Kredite von der Bank zu holen, da die Bedingungen derart sind, dass eine sinnvolle und gewinnbringende Tätigkeit nicht mehr möglich ist. So forderte zum Beispiel die russische Landwirtschaftsbank zu Anfang des Jahres noch 27 Prozent für einen Kredit. Nach dem sich der Gouverneur eingemischt hatte, senkte man die Zinsen auf 21 Prozent, was aber ebenfalls Bedingungen sind, zu denen keine gewinnbringende Tätigkeit möglich ist.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>