Kaliningrader Grenzorgane besorgt über Verletzungen der Grenzzone

Meinung08
image_pdfimage_print

Im Juni 2015 gab es insgesamt 94 Verletzungen der Festlegungen zur Grenzzonenregelung im Kaliningrader Gebiet. Auf eine entsprechende Anfrage unseres Medienpartners „newkaliningrad“ antworteten die zuständigen Grenzorgane in Kaliningrad.

Anlass für die Anfrage war die zeitweilige Festnahme eines russischen Journalisten in der Grenzzone Kaliningrads. Er konnte bei einer Kontrolle nicht die notwendigen Dokumente vorweisen, die jeder, der die Grenzzone betritt, bei sich führen muss.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>