Kaliningrad und seine Invaliden

Kaliningrad hat viele Probleme zu lösen. Die Liste der ungelösten Probleme wird mit zunehmendem gesellschaftlichem Bewusstsein der Bürger immer länger. Aber die Bürger sind auch selber gegen die Lösung von Problemen – wenn es sie denn nicht selber betrifft.

Vermutlich ist es ein ganz normaler Verdrängungsprozess bei jedem – mögliche Invalidität. Aber eine Invalidität ist nicht planbar. Es trifft den Menschen hart und immer unvorbereitet – manchmal von einer Sekunde auf die andere. Umso mehr sollte man Verständnis für diejenigen zeigen, die schon von Invalidität betroffen sind.

In Kaliningrad gibt es 430 Wohnhäuser in denen Invaliden mit verschiedensten Einschränkungen wohnen. Und keines dieser Häuser ist bautechnisch den Erfordernissen der invaliden Bewohner angepasst. Und über 90 Prozent aller öffentlichen Gebäude sind für Invaliden nur schwer zu betreten.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>