Kaliningrad mit Höhenflügen

Noch ist der Beton für das Fundament des für die Weltmeisterschaft 2018 zu errichtenden  Fußball-Stadions nicht angerührt, da schlagen die Stadtpatrioten vor, dass sich Kaliningrad für die Olympischen Spiele 2024 bewerben soll – gemeinsam mit Berlin.

Den Abgeordneten des Kaliningrader Stadtparlamentes schien dieser Gedanke wohl auch etwas abenteuerlich. Deshalb haben sie die Initiatoren aufgefordert, ihre Gedanken etwas zu vervollständigen.

Der Kaliningrader Gesellschaftsrat hat vorgeschlagen, die Olympischen Spiele im Jahre 2024 in Kaliningrad und Berlin durchzuführen. Einen entsprechenden Vorschlag hat der Gesellschaftsrat während einer Versammlung der Kommission für die örtliche Selbstverwaltung, Sozialpolitik und öffentliche Ordnung eingebracht.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>