Kaliningrad macht Reklame in Berlin

Den Verantwortlichen in der Gebietsregierung ist eine tolle Idee gekommen, wie sie die letzten Rubel aus dem Gebietshaushalt nun doch noch schnell bis zum Jahresende ausgeben können. Man will in der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland Reklameschilder aufstellen.

Berlin hat vieles was der Mensch braucht und auch nicht braucht. Die Verantwortlichen in der Kaliningrader Gebietsregierung haben nun festgestellt, dass die Berliner und die Berlinbesucher noch Reklame von und für die russische Provinzstadt Kaliningrad brauchen.

Deshalb will Kaliningrad zwei Banner in Berlin aufhängen. Ein Banner soll drei Monate hängen, ein zweites Banner zwei Monate. Und dafür ist Kaliningrad bereit 0,9 Mio. Rubel (19.000 Euro) auszugeben. Der Inhalt dieser Banner soll einen Reklame-Slogan in Form einer Einladung zu einem Besuch Kaliningrads beinhalten und soll dann Interesse bei den Lesern hervorrufen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>