Kaliningrad erhält größten Grenzübergang Russlands

Foto: David Lisbona CC BY 2.0 via flickrFoto: David Lisbona CC BY 2.0 via flickr
image_pdfimage_print

Der neue Grenzübergang zwischen Kaliningrad und Litauen in der Nähe der Stadt Sowjetsk (Tilsit) wird der größte Grenzübergang, über den die Russische Föderation verfügt.

Dies erklärte der Kaliningrader amtierende Gouverneur bei der Grundsteinlegung für den Übergang.

Der Übergang nennt sich „Dubki – Rambinas“ und wird über eine Brücke über den Fluss Neman nach Litauen führen. Die Planung und Realisierung dieses Grenzübergangs hat sich viele Jahre hingezogen. Mit der im Jahre 2017 geplanten Inbetriebnahme des Übergangs, wird die Stadt Sowjetsk vom LKW-Verkehr komplett befreit, der zum gegenwärtigen Zeitpunkt jetzt durch die ganze Stadt zum alten Grenzübergang an der Luisenbrücke fahren muss und häufig große Staus hervorruft.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>