Iran kehrt auf die Weltbühne zurück

Foto: commons.wikimedia CC BY-SA 3.0Foto: commons.wikimedia CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Nicht der Fortgang des ukrainischen Bürgerkriegs ist das geopolitisch herausragende Ereignis des Jahres 2015, sondern die Rückkehr des Irans auf die Bühne der Welt. Zehn Jahre lang war das ehemalige Persien Objekt eines umfassenden Wirtschafts- und Finanzboykotts seitens der USA, der UN und der EU. Kein Land in der Geschichte war je in einem vergleichbaren Ausmaß mit Sanktionen belegt. Im Fall der USA dauern diese schon seit über 35 Jahren an.

Bleibt es bei den in der Schweiz ausgehandelten Eckdaten, werden alle Sanktionen über die kommenden Monate hinweg abgebaut. Der Prozess ist allerdings nicht unumkehrbar. Vor allem die Amerikaner beharren darauf, die Maßnahmen jederzeit wieder hochzufahren, sollte der Iran seinen Verpflichtungen nicht präzise nachkommen.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>