IOC-Präsident relativiert Gaucks Boykott

Berlin. Nach dem Olympia-Boykott von Bundespräsident Joachim Gauck war gestern IOC-Präsident Thomas Bach um eine Schlichtung bemüht. Protokollarische Gründe seien im Wesentlichen verantwortlich für Gaucks Entscheidung, sagte er in Lausanne. Die deutsche Außenwirtschaft macht dagegen mit diplomatischen Formulierungen ihren Unmut Luft.

IOC-Chef Thomas Bach versuchte der Diskussion um Bundespräsident Gauck die Schärfe zu nehmen. Protokollarische Gründe seien im Wesentlichen verantwortlich für den Verzicht vom Bundespräsidenten Deutschlands auf eine Reise zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi, sagte Thomas Bach und schloss politische Motive für diese Entscheidung aus.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>