IOC-Präsident lobt Sotschi – Verkehrssysteme in Sotschi bereit – peinliche Angst

Bei den Olympischen Spielen werden 4.000 Künstler auf 23 Bühnen auftreten.Bei den Olympischen Spielen werden 4.000 Künstler auf 23 Bühnen auftreten.
image_pdfimage_print

Moskau. Der neue Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Thomas Bach lobte in Tokio wiederholt die russischen Vorbereitungsarbeiten auf die XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi.

Das Organisationskomitee „Sotschi 2014“ gab grünes Licht für die Verkehrssysteme in der Olympiastadt. International macht sich immer mehr peinliche Angst vor Russlands Stärke bemerkbar.

IOC-Präsident Thomas Bach verspricht „exzellente Bedingungen für die Athleten“ bei den kommenden Olympischen Winterspielen in Sotschi. Dieses sagte der IOC-Präsident bei seinem Besuch in Tokio, aus Anlas der Vergabe der Sommerspiele 2020 an die japanische Hauptstadt.

 

„Wir sind sehr froh über den Stand der Vorbereitungen, ich war beeindruckt von den Athleten-Unterkünften“, sagte Thomas Bach in Tokio. Die Sportstätten in Sotschi sind „nicht nur architektonische Sehenswürdigkeiten, sie sind auch sehr funktional“, führte Bach weiter aus.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>