IOC-Chef: Keine Politik in Sotschi

Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.
image_pdfimage_print

Moskau. Nach den verheerenden Terroranschlägen in Wolgograd plädiert der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Thomas Bach für unpolitische Olympische Winterspiele im Februar in Sotschi. Die Olympischen Spiele sollten „keine Plattform für Politik oder Spaltung“ sein, sagte der IOC-Chef in einer Neujahrsbotschaft. Die Wettbewerbe „sollten eine Demonstration für die Einheit in der Vielfalt und für bemerkenswerte sportliche Leistungen sein“.

„Wir vertrauen darauf, dass die russischen Verantwortlichen für sichere Winterspiele für alle Athleten und Teilnehmer sorgen werden“, bekräftigte Bach.